MeineZutat

Schokolade selbstgemacht Nolade
Nolade - meine Protein Schokol...
zum 100. Tag des Jahres 2018 kommt meine hartnäckig kreierte Protein Schokolade. Das waren stundenlange Schweißarbeiten mit viel negativen Erlebnissen und Ergebnissen aber jetzt ist es endlich soweit. Ich möchte euch heute meine namentlich getaufte Nolade mit Nippontopping vorstellen. Das Grundrezept meiner Nolade besteht aus 4 Zutaten und ihr müsst dabei wie folgt vorgehen.. Wenn Ihr sie nachmacht, dann achtet bitte darauf, dass ihr exakt die Mengen verwendet, die ich euch hier mitgebe, bereits 1g einer Zutat kann die Konsistenz zerstören, kein Witz .


Tafel
Das brauchst du
So gehst du vor
  1. Mische zunächst das Whey zusammen mit dem Erythrit in einer Schüssel
  2. Gebe die Kakaobutter in einen Topf und lasse sie leicht erhitzen bis alles geschmolzen ist
  3. Gebe jetzt den Backkakao langsam dazu!
  4. Während du mit einem Schneebesen durchgehend rührst, kannst du das Whey/Erythrit aus der Schüssel langsam den Inhalt in den Topf rieseln lassen.
  5. Ist alles verrührt, kannst du die Nolade schon in beliebige Silikonformen oder auf einem Backblech auskippen (habe einfach eine Kastenform genommen, Backpapier und den Boden mit der Masse ausgelegt).
  6. Jetzt kannst du deine Toppings drauf verteilen und anschließend stellst du die Form für kurze Zeit ins Gefrierfach (je nach Einstellung ca. 20 Minuten). Habe hier etwas Reispuffer für die Nipponvariante genommen.
Hinweise
Dieser Beitrag enthält Werbung und die Nährwerte können abweichen.

[coffee]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.